Die Satire-Seite!
  Startseite
    Satiren!
    Zweizeiler!
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/stanislawski

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eben war ich beim Bäcker

und habe mir ein Brot f?r 1,89 gekauft und elf einzelne Ein-Cent-St?cke zur?ckbekommen. Ist das zu fassen? Jetzt quillt mein Portmonee endg?ltig ?ber, nicht von Scheinen, nein, sondern von diesen fiesen unbrauchbaren Mini-M?nzen. Es ist mittlerweile so schwer, dass ich mir den Mittelfu? anstauchte, als es mir versehentlich auf den Fu? fiel.
F?nf-Cent-M?nzen nehme ich ausdr?cklich von meiner Kritik aus, die sind einigerma?en n?tzlich, man kann sie zum Beispiel ganz gut in Kaffeeautomaten stopfen, wenn man Zeit hat. Aber dieser restliche Klumpatsch, der wiegt zehn Tonnen und ist nichts wert. Also wohin damit? Fr?her konnte ich Cent-St?cke, die aus Irland oder so kamen, wenigstens noch meiner Kusine schenken, die sammelte M?nzen aus fernen, barbarischen Kulturen. Heute hat sie die aber alle schon und studiert Veterin?rmedizin.

Ich k?nnte die M?nzen erstmal in einer Schachtel sammeln und dann irgendwann zur Bank bringen. Aber, hey, ich wei?, dass ich dazu zu faul bin. Ich w?rde wohl so lange sammeln, bis die EZB anruft und sagt, jetzt h?tte ich 60 Prozent der europ?ischen M?nzbest?nde bei mir und wo das denn noch hinf?hren solle. Ich habe auch noch einen Scheck von meinem Waschsalonbesitzer, weil ich mal drei Euro in seine Maschine getan hatte, die meine W?sche zwar wunderbar einweichte, aber nicht wusch. Auch den habe ich nie eingel?st. Ein Gang zur Bank w?rde mich etwa eine Stunde kosten, in der Zeit k?nnte ich viele fetzige Storys schreiben und verkaufen und w?rde so viel mehr Geld machen. Meine Zeit w?re also am Schreibtisch gewinnbringender investiert. Gut, ich habe noch nie eine Story verkauft (?Stanislawski, der Schei? ist nicht komisch?!?), aber trotzdem?

Benjamin von Dingsbums-Barre wirft Kleingeld einfach immer in den M?ll. Hat er mal gesagt. Das ist Rock?n?Roll. Mir aber viel zu arrogant. Damit macht man sich doch lustig ?ber die, die kein Geld haben. So wie ich. Der Monatserste ist noch paar Tage hin und ich hab nicht mal mehr Geld f?r saure Drops. Ich werde mal meine Pfandflaschen wegbringen.

Die Mini-M?nzen lasse ich in meinem Portmonee, sie erinnern mich an die ungel?sten Probleme dieser Welt.
7.8.05 12:15


An:

"Danke"
Toilettpapiermanufaktur
50505 Haufenhausen

Sehr geehrte Interessenten,

als umweltbewusster Mensch kaufe ich seit Jahren ihr Danke-2-lagiges-Toiletten-Schleifpapier, das ganz bestimmt kein sicheres oder flauschiges Gef?hl hinterl?sst, nein, aber meinen ?kologischen Selbsthass als hochindustrialisierter Mitteleurop?er beruhigt.
Auf ihrer Packung steht: ?8 mal 200 Blatt?, eine zwar wenig romantische, aber daf?r zweckm??ige Produktbezeichnung. Nun habe ich ? Sie ahnen es schon ? einmal eine Rolle abgerollt und die Bl?tter gez?hlt. 198. Meine sehr geehrten Damen und Herren, so geht es nicht, Sie sparen an der falschen Stelle! Mischen Sie meinetwegen S?gesp?ne unter, aber 200 Bl?tter m?ssen es sein.

Ich verlange eine Erkl?rung! Und Ersatz! Satisfaktion! Wenn Sie meinen, so mit Ihren treuesten (nochmal: Seit Jahren kaufe ich Ihre Dachpappe!) Kunden umgehen zu k?nnen, haben Sie sich get?uscht! Es gibt andere Produkte auf dem Markt, ?Hakle fest?, "Charmin", ?Servus? und ?Bis die Tage?. Ich bin auf Sie nicht angewiesen!

Mit trotzdem noch einigerma?en freundlichen Gr??en,

Stanislawski
7.8.05 12:18


Vorhin,

im Park, setzte sich ein Mann neben mich auf die Bank und sprach in sein Handy: ?Ich brauche nen 6er-BMW f?r ein Gesch?ftsessen.? Ich sprach in mein Handy: ?Ich brauche nen Zollstock zum Genitalmessen.? Dem habe ich es aber gezeigt!
8.8.05 21:22


Ich habe ein Problem:

Mein gesamtes Geschirr ist schmutzig, beide Teller und beide T?pfe. Es steht im Ausguss und f?ngt an zu verkrusten. Ich rief meine Mutter an, die gab mir diesen Rat: ?Junge, du hast zwei M?glichkeiten, eine einfache und eine komplizierte: Die leichte ist, du wirfst alles in den M?ll. Die komplizierte ist, du w?scht es ab.?
Ich hatte es schon bef?rchtet. Mein alter Kunstlehrer hat mal erz?hlt, dass er w?hrend seines Studiums sein dreckiges Geschirr immer einfach in der Badewanne abgeduscht hat. Das kam f?r mich nicht in Frage, ich hatte kein Shampoo mehr und in der Wanne wohnen die Guppys. Eine Sp?lmaschine muss her, d?mmerte es mir, aber sie m?sste billig sein und klein, denn sonst h?tte sie keinen Platz in meinem 14m? -Anwesen. Oder sie m?sste sich in ihrer Freizeit in einen Esstisch verwandeln lassen. Der Mann bei Saturn lachte mich aus. ?Sie sind aber doof?, sagte ich ihm, er zuckte die Achseln. Dann lachte er weiter.
Wie kriege ich die Story jetzt blo? fertig? Hmm. Probieren wir es mit: ?Und dann brach der Vulkan aus und alle hatten andere Sorgen.? Perfekt. Vulkane gehen immer.
8.8.05 21:24


Heute in der Bahn

hat mir ein zuvorkommender Herr seinen Sitzplatz angeboten. Dann hat er mit Katzen jongliert, ner alten Frau nen Zungenkuss gegeben und Senf in seinen Kaffee ger?hrt. Trotzdem: sehe ich wirklich schon so alt aus?
8.8.05 21:25





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung